e-Fully

 
Links: Probesitzen am Col dei Rossi... klares Nein zum Motorrad!
Rechts: Probefahrt mit einem gemieteten e-Fully mit Shimano-Motor zur Vorbereitung einer Kaufentscheidung, hier auf dem Kaltenbronn
- ein e-Bike ist ein motorisiertes Rad aber kein Motorrad (seltsame Sprache)
- ein Fully (full suspension) ist ein vollgefedertes Fahrrad, ein Hardtail ist nur vorne gefedert, ein rigid bike ist ungefedert


Simplon Rapcon neu ab Ende 2021: wir müssen uns noch aneinander gewöhnen

- Pmax GX1 Eagle, Carbonrahmen
- Motor Bosch Performance Line CX Gen4, Leistung 250W max. Dauer (gesetzliches Limit), 600W Peak, 85Nm
- Unterstützung endet bei 25...27 km/h, Unterstützungsgrade: Eco 50%, Tour 120%, eMTB 140-340%, Turbo 340%
- Akkus 625+500 Wh, Display Nyon
- Laufräder DT Swiss 29 x 2.4 / 27.5 x 2.6,

- Masse 26.6 kg (etwa soviel wie RR, CX und MTB zusammen), beim Fahren merkt man das Gewicht nicht, um so mehr aber beim Transport:
   - das Verladen in die Wohnmobil Heckgarage geht gut, allerdings ist das e-Fully etwa 20cm länger als Rennräder und somit dürfte das Wohnmobil auch kaum schmaler sein
      (obwohl ich immer bemüht bin weit voraus zu denken, war mir diese Anforderung bei Kauf des Wohnmobils nicht bewusst)
   - das Einladen ins Auto ist unbequem und der eigentlich riesige Laderaum der E-Klasse T-Modell ist auch bei umgeklappten Rücklehnen in Länge und Breite fast zu knapp
      (ein Rennrad ohne vorderes Laufrad passt sogar auf die Rücksitze und blockiert damit nicht den Laderaum, mit dem e-Fully ist ein Transport auf den Rücksitzen aber unmöglich)

Übrigens hätte ich hier umkehren müssen wenn der Stamm noch etwas tiefer gelegen hätte: seitlich vorbei war unmöglich, drüberheben ist bei dem Gewicht des Rades ausgeschlossen
bzw. das wäre auch bei geringerem Gewicht kaum möglich gewesen. Normalerweise werden solche Wege (in der MTB-Szene auch als Waldautobahn bezeichnet) hier im Schwäbisch-
Fränkischen Wald aber immer gut und zeitnah unterhalten, Beschädigungen nach einer Holzabfuhr oder nach Sturm werden innerhalb weniger Tage repariert.


näher dran


Über dem Rhein in Konstanz mit den schneebedeckten Alpen in der Ferne

 
Anlehnung an die Eidgenossenschaft bei Stein am Rhein


Stein am Rhein


Stein am Rhein


Am Spießwoog in der Nähe von Fischbach bei Dahn im Pfälzer Wald


Zisterzienserkloster Birnau


Nahe der Mündung der Bregenzer Ach in den Bodensee, im Hintergrund der Säntis



Blick vom Malerwinkel auf Wasserburg

 
Romanshorn und auf der Autofähre nach Friedrichshafen


Nahe der Mündung der Argen in den Bodensee


Mündung des Rhein in den Bodensee: oben Blick nach Norden, nachfolgend Blick nach Süden (Rhein ist links). Nur über holprige Wege erreichbar.

 




Auffahrt zum Karwendelhaus im Mai vor der Hüttenöffnung - hier nur 50 hm unterhalb der Hütte war Schluss wegen zuviel Schnee


Schlosshotel Elmau am 11.5.2022 wenige Wochen vor dem erneuten G7-Gipfel, siehe dazu Chaotenjagd im Hochgebirge


Karwendelgebirge in voller Pracht, ich stehe vor dem Hotel Kranzbach


Chiemsee bei Feldwies


Chiemsee: Einmündung der Prien in die Schafwaschener Bucht




Referenz



Weiter zu Cyclocross

Zurück zum Seitenanfang

Zurück zur Hauptseite