Wandertouren / Hiking / Trekking (Teil 5)

Langkofel

Schlern - Tierser Alpl - Rosszahnscharte

Drei Zinnen (Tre Cime di Lavaredo)

Piz Boe

Höllentalklamm, Partnachklamm

Einige der Bilder hier finden sich auch in Womo2.

 

Langkofel

>>>>  in Bearbeitung <<<<

Eine Tour zur Plattkofelhütte nach einem kurzfristigem Wintereinbruch am Vortag. Den geplanten Aufstieg zum Plattkofel habe ich hier wegen der Verhältnisse abgebrochen.







Blick von der Williamshütte zum Schlern und den Rosszähnen, über die in den nächsten zwei Tagen die Hüttentour gehen sollte.
Leichte Besorgnis ob der Schnee innerhalb eines Tages wieder verschwindet... aber am nächsten Tag waren auch die Nordhänge unproblematisch.


Blick auf die Plattkofelhütte. Den geplanten Aufstieg zum Plattkofel habe ich hier wegen der Verhältnisse abgebrochen.


In der Nähe der Plattkofelhütte: man vergleiche dies mit dem obigen Schnee-Bild von der Williamshütte was nur 7 Tage zurückliegt!






Rast an der Langkofelhütte vor dem anstrengenden Schlussanstieg in der Langkofelscharte.

Abends ist mir dann erschreckend bewusst geworden dass 15km und 1500hm Anstieg wohl zu wenig waren um die Kalorienaufnahme beim viermaligen Einkehren
(Rifugio Sandro Pertini, Plattkofelhütte, Langkofelhütte, Rifugio Toni Demetz) zu kompensieren.


Eine grandiose Szenerie in der Langkofelscharte.
Die scheinbare Verkippung der Felswände an den seitlichen Bildrändern zeigt an wie stark die Kamera nach oben gehalten wird, d.h. wie steil es hier bergan geht.


Talfahrt mit der Tonnenbahn von Rifugio Demetz zur Sellaalm. Eine altertümliche Seilbahn, bei der die Gondeln nicht vom Seil abgekoppelt werden sondern in voller
Fahrt durch die Station sausen: Man wird vom 2 Mann hineingestoßen und von 2 Mann wieder herausgerissen, jeweils nach hinten. Naja, ganz so dramatisch ist es nicht.


Schlern - Tierser Alpl - Rosszahnscharte
 
Rosszähne und Schlern, gesehen aus dem Bereich um die Plattkofelhütte herum.
Die linke Aufnahme habe ich einen Tag vor der Hüttentour über Schlern und Rosszahnscharte gemacht, der hier zu sehende Schnee war am nächsten Tag kein großes Problem.
Die rechte Aufnahme entstand genau 7 Tage später, keinerlei Spur mehr vom Schnee.


>>>>  in Bearbeitung <<<<


Nächster Tag: Aufstieg zum Schlern ohne Behinderungen durch Schnee, hier das obligatorische Gipfelfoto.


Übernachtung im Schlernhaus. Inzwischen mit einer Münzdusche ausgestattet. Leider tiefhängende Wolken und kein spektakulärer Sonnenuntergang.


Aufbruch am nächsten Morgen um 7:30.


Tierser Alpl

 
Rosszahnscharte


Drei Zinnen (Tre Cime di Lavaredo)
>>>>  in Bearbeitung <<<<




Drei Zinnen im nachmittäglichem Gegenlicht


Bödenseen bei der Dreizinnenhütte


Paternkofel und Dreizinnenhütte






Am nächsten Morgen kurz nach 6:00: Sonnenaufgang






Nochmal die Drei Zinnen vom Paternsattel gesehen, jetzt am Vormittag mit ganz anderer Beleuchtung

 
Weiter zur Dreizinnenhütte, wo gerade der Dreizinnen-Berglauf von Sexten aus endet, hier der Sieger und Berglauf-Weltmeister aus Eritrea


Weiter über die Langalm zurück zum Wohnmobil, hier vor dem Massiv des Rautkofels.


Piz Boe
>>>>  in Bearbeitung <<<<


Sass Pordoi, Blick auf den Langkofel im linken Teil mit der tags zuvor erstiegenen Langkofelscharte (auf der abgewandten Seite)


Das obligatorische Gipfelbild vom Piz Boe (3152m)




Höllentalklamm, Partnachklamm

 
Wanderung durch die Höllentalklamm bei Garmisch-Partenkirchen bzw. Grainau/Hammersbach, bei meinem Besuch leider sehr nass mit vielen Sturzbächen direkt auf den Pfad



 
Höllentalklamm, teilweise kann man zwischen einem Pfad außen an der Felswand oder dem Pfad durch Tunnels wählen

Die benachbarte Partnachklamm ist gleichermaßen spektakulär, aber etwas trockener zu begehen:
 

 
Partnachklamm
 

 

Zurück zum Seitenanfang

Zurück zur Hauptseite