Flug mit Zeppelin NT über den Bodensee


Zeppelin NT - der Flug war ein Geschenk, ansonsten ist die Sache einigermaßen aufwendig: Info
 


Am Gate wird vorher das Einsteigen geübt: abwechselnd aus- und einsteigen damit das Gewicht konstant bleibt.
Ferner wird unter den Passagieren abgestimmt ob die einstündige Route über den östlichen oder westlichen Teil des Bodensees führen soll.
 


Nach dem Start in Friedrichshafen
 


Viel Platz, während des Fluges kann man beliebig herumgehen
 


Marina Ultramarin mit Schattmaier nahe Langenargen
 


Wasserburg
 


Lindau
 


Lindau
 


Seebühne Bregenz
 

 

 


Rückkehr nach Friedrichshafen
 

Fahrt mit Heißluftballon ab Backnang


Aufbau: Passagieren dürfen (d.h. müssen) mithelfen, ansonsten besteht die Crew nur aus 2 Personen (1 Pilot und 1 Verfolger am Boden)
 


Maximale Flughöhe 1000m (absolut oder über Grund?)
 


Laufender Brenner ist laut und verströmt Hitze, ansonsten ist es natürlich sehr still
 


Blick auf meine Wohngegend
 


Blick auf Oberbrüden/Mittelbrüden am Rand des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald
 


Typische Siedlungsstruktur, hier in Hohnweiler
 


Die einzigen Serpentinen der Gegend unterhalb von Lutzenberg, Höhenunterschiede sind von oben kaum erkennbar

 


Landeplatz am Aichstrutsee (siehe auch Welzheim Triathlon) -
dabei wurden einige Pferde aufgescheut (Stichwort 'Luftfeind')... und in der Folge davon dann auch die Besitzer

 

Zurück zum Seitenanfang

Zurück zur Hauptseite